Ein König fällt

Peluche, der Chef von Block 5 hat mich immer sehr zuvorkommend empfangen:

„Klar Padre organisieren wir eine Messe im Block. Wir machen alles für unsere Jungs. Schauen sie den neuen Fliesenboden hier im Gang. Alles dafür, dass der Knast sich zum Guten verändert.“

Hinter den Kulissen wurde im Block 5 richtig abgezockt. Jeder musste zahlen, wenn es dem Boss beliebte. Korruption, Drogenexzesse und extreme Brutalität blühten. Irgendwann war es dem neuen Direktor zu viel. Vor drei Wochen wurde Peluche und mit ihm seine ganze Mannschaft der Delegierten in ein anderes Gefängnis gebracht. Als es dann zu Neuwahlen der Delegierten kommen sollte stiegen diejenigen, die vom alten System profitierten aufs Dach, verbrannten Matratzen und verletzten viele Leute im Innenhof mit Steinen.

Am Ende konnte der Aufstand beendet werden und weitere 40 Häftlinge verließen unsere Haftanstalt. Man einigte sich auf einen neuen Delegierten und der Block scheint friedlich zu sein. Eine Messe steht noch aus. Mal sehen, ob hinter der Fassade aus spiegelnden Fliesen und netten Worten für den Padre jetzt auch ein solidarischeres Handel für alle im Block zu erkennen ist.

Den kompletten Rundbrief mit diesem Betrag könnt Ihr hier herunterladen.