Ein Kreuz - nirgendwo zu kaufen

Als Dankeschön für alle unsere Spender und Spenderinnen, die schon seit Jahren den Regenbogenfond Peru unterstützen und denen die Lebenssituation der Gefangenen hier nicht egal ist, haben wir ein wirklich schönes Geschenk entworfen.

„EIN SOLIDARITÄTSKREUZ MIT DEN GEFANGENEN IN PERU“

Unser Kreuz ist aus Nogalholz, dem Holz des peruanischen Nussbaum gefertigt. Diese nachwachsende Baumart wird im Regenwald ressourcenschonend gewonnen und die Kreuze wurden in einem Salesianerprojekt in den Zentralanden von behinderten Jugendlichen hergestellt und gewachst. Den letzten Schliff und die Ausstattung mit einem handgegossenen Bronzekorpus und einer gewachsten Baumwollkordel bekommen sie in unserem Gefängnis in San Juan de Lurigancho. Unsere Spender haben die Wahl zwischen einem Christuskorpus, der den sterbenden Jesus mit geneigtem Haupt darstellt oder einer Auferstehungsfigur in aufstrebender Haltung. Das Kreuz wird in einem Beutel aus typisch peruanischem Stoff versendet, welcher auch als Schutzbeutel für Ihre Brille dienen kann. Dieser Beutel wurde auch von unseren Gefangenen hergestellt. Auf einer handgefertigten Applikation aus Naturleder liest man:

"Peru – humano – digno – justo"

Übersetzt bedeutet das so viel wie: Peru – menschlich, mit Würde und gerecht!
Unsere regelmäßigen Spender bekommen unaufgefordert das Auferstehungskreuz zugesandt. Alle anderen Einzelspender (vergangene, wie auch zukünftige) bitten wir, uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mitzuteilen, welche Ausführung des Kreuzes sie erhalten möchten. Um den Herstellungs- und Versandkosten Rechnung zu tragen ist ein Versandt ab einer Einzelspende von 50,- € möglich. Bitte vergesst nicht, bei eurer Spende, Namen und Adresse anzugeben. (Kath. Pfarrei St. Nikolaus, Konto: 2000 243 020, Pax Bank Essen (BLZ 370 601 93), Verwendungszweck: Regenbogen – Peru – Kreuz!)